medienkorrespondenz.de: Fehlender Rückhalt - KJM-Chef Andreas Fischer gibt sein Amt ab

jugendschutz.net

Die Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) benötigt einen neuen Vorsitzenden. Amtsinhaber Andreas Fischer hat am 9. März gegenüber den übrigen KJM-Mitgliedern seinen Rückzug mit Wirkung zum 31. März erklärt.

Zu diesem Zeitpunkt wird der 60-jährige Jurist, der Direktor der Niedersächsischen Landesmedienanstalt (NLM) ist, dann auch aus der zwölfköpfigen Kommission ausscheiden. Seinen Schritt begründete Fischer mit „fehlendem Rückhalt in der Kommission“, wie er gegenüber der MK auf Nachfrage erklärte. In der jüngsten Sitzung der KJM am 8. März in Berlin habe er von allen übrigen Kommissionsmitgliedern in einer „für ihn wichtigen Sachfrage keine Unterstützung erhalten“.