zeit.de: Keine Werbedollars für Extremisten

jugendschutz.net

Google wird sich strengere Regeln für Werbung geben. Marken wie Daimler wollen nicht mehr im Umfeld von YouTube-Videos von Hasspredigern oder Neonazis auftauchen.