fr.de: Bundesregierung - Kampf gegen sexuellen Missbrauch gefordert

jugendschutz.net

Der Unabhängige Beauftragte der Bundesregierung fordert Taten im Kampf für den Schutz von Kindern und Jugendlichen. Die nächste Koalition soll dafür ausreichend Geld in die Hand nehmen. [...]Außerdem solle der Kinder- und Jugendschutz auch auf den digitalen Raum übertragen werden. „Die fortschreitende Digitalisierung vermehrt die Gefahren sexueller Gewalt an Kindern und Jugendlichen im Netz“, betonte Rörig. Dazu gehöre das Cybergrooming, also das gezielte Ansprechen von Minderjährigen, um einen sexuellen Missbrauch „vorzubereiten“.