Aktuelle Meldungen zum Jugendschutz in Telemedien

Hier stehen die letzten 30 News, ältere finden Sie im Archiv.

24.07.2014  stern.de: Vier Jahre Knast - für ein harmloses Nacktbild?

Ein Teenager schickt sich mit seiner 15-jährigen Freundin Nacktbilder via Smartphone hin und her. Ihre Mutter entdeckt die Aufnahmen - und zeigt den Jungen an. Nun drohen ihm vier Jahre Haft.



24.07.2014  heise.de: China geht mit strenger Zensur in Kampagne "Sauberes Internet 2014"

Besonders Hersteller von Smartphone-Apps werden aufgerufen, sich an die Vorgaben gegen Pornografie und Gerüchte im Netz zu halten.



24.07.2014  heise.de: Firefox 31 verbessert Jugendschutz und Entwicklerunterstützung

Die aktuelle Version des freien Browsers berücksichtigt die Kindersicherung des Betriebssystems und informiert Webserver darüber. Den Schwerpunkt haben die Entwickler von Firefox 31 jedoch auf Funktionen für Entwickler gelegt.



24.07.2014  heise.de: Britische Internetnutzer zeigen Pornofiltern die kalte Schulter

Nur vier bis acht Prozent der Neukunden großer britischer Provider lassen die voreingestellten Jugendschutzsysteme aktiv, hat der britische Regulierer Ofcom bekannt gegeben. Nutzerabhängige Filter erfahren mehr Zuspruch.



24.07.2014  welt.de: Kinderfotos auf Facebook können böse Folgen haben

Weil ihre Eltern keine Facebook-Fotos zulassen wollten, sind sechs Grundschüler aus dem Unterricht verbannt worden. Nun ist eine heftige Debatte entbrannt: Was haben Kinderfotos im Netz zu suchen?



23.07.2014  zdnet.de: Facebook stellt Speicherfunktion für Timeline-Einträge vor

Facebook hat eine neue Funktion namens "Save” vorgestellt. Sie erlaubt es Nutzern, Einträge in ihrer Timeline zu markieren, die sie sich erst zu einem späteren Zeitpunkt anschauen wollen. Facebook zufolge können auch Links, Bücher, Musik, Filme und Orte in der "Gespeichert”-Liste abgelegt werden.



22.07.2014  presseportal.de: YOU Studie 2014 - YouTube und Facebook dominieren die Social Media Nutzung bei Jugendlichen

Internet-Communitys und -Plattformen sind auch in Deutschland ein fester Bestandteil im Leben von Jugendlichen geworden. Dabei ist Facebook das bei den jungen Menschen am meisten favorisierte Netzwerk und YouTube das meist genutzte Online-Videoportal wie die von einem unabhängigen Meinungsforschungsinstitut durchgeführte Umfrage unter mehr als 1000 Besuchern auf der YOU Berlin 2014 zeigt.



22.07.2014  heise.de: Umfrage - Eltern wissen wenig über das Surfverhalten ihrer Kinder

Fast die Hälfte aller Eltern weiß laut einer Umfrage nicht genau, was ihr Nachwuchs in Internet treibt. Dabei macht sich eine Mehrheit Sorgen über die Risiken.



22.07.2014  zeit.de: Anbieter kündigt NPD die Webdomain

Die Parteizeitung der NPD ist seit Tagen nicht im Web aufrufbar. Die Kündigung des Providers traf die Partei unvorbereitet, sie musste auf eine Alternative ausweichen.



21.07.2014  heise.de: Facebook testet Kauf-Button

Neben dem "Gefällt mir" taucht nun ein weiterer Button im Facebook-Newsfeed auf: "Buy." Noch ist das für die teilnehmenden Unternehmen kostenlos, aber das könnte sich ändern.



21.07.2014  stern.de: Google+-Nutzer müssen keine Klarnamen mehr verwenden

Die Regelung wurde nach und nach gelockert, jetzt schafft Google die Klarnamen-Pflicht für sein soziales Netzwerk Google+ ganz ab - und entschuldigt sich für die Unannehmlichkeiten.



17.07.2014  tagesschau.de: Links zu kinderpornografischen Internetseiten - Staatsanwaltschaft klagt Edathy an

Die Staatsanwaltschaft Hannover hat Anklage gegen den Ex-SPD-Bundestagsabgeordneten Edathy erhoben. Auf der Sicherheitskopie seines Laptops waren Links zu kinderpornografischen Internetseiten gefunden worden.



17.07.2014  spiegel.de: Kinderpornografie - Britische Polizei nimmt mutmaßliche Pädophile fest

Mehr als 400 Kinder wurden in Sicherheit gebracht, 660 Verdächtige festgenommen: In einer groß angelegten Aktion ist die britische Polizei gegen Kinderpornografie vorgegangen.



14.07.2014  zeit.de: Dialektik der Aufklärung

Wie gefährlich ist Pornografie für Heranwachsende? Wenig bis gar nicht, sagen Hamburger Sexualmediziner. Eine Lehrmeinung voller Risiko, sagen Kritiker aus ganz Deutschland.



11.07.2014  schwäbische.de: Bayern will Internet-Abzockern auf die Pelle rücken

Bayern will gesetzgeberische Schritte auf den Weg bringen, um Minderjährige und deren Familien vor Abzockpraktiken aus dem Internet zu schützen. [...]



11.07.2014  heise.de: US-Regierung verklagt Amazon wegen In-App-Käufen von Kindern

Anders als Apple lehnt es Amazon ab, sich mit der Aufsichtsbehörde FTC außergerichtlich über die Vorwürfe zu lascher Vorkehrungen gegen In-App-Käufe zu einigen.



10.07.2014  n-tv.de: Cybermobbing geht alle an - Youtube startet Wettbewerb für Jugendliche

Mobbing im Internet hat erhebliche Auswirkungen für die Opfer. Damit Jugendliche gar nicht erst zu Tätern werden, will Youtube den Respekt anderen Menschen gegenüber erhöhen. Dazu gibt es zum vierten Mal einen Online-Wettbewerb.



09.07.2014  heise.de: BPjM-Index jugendgefährdender Webseiten geleakt

Unbekannte haben aus der verhashten URL-Liste indizierter Websites, die die Bundesprüfsttelle für jugendgefährdende Medien führt, Klartext gemacht und das Ergebnis online gestellt.



04.07.2014  20min.ch: Nipster - Neonazis machen auf trendy

[...] Viele junge Neonazis würden versuchen, "dem Hass ein stylishes Gesicht zu verpassen". Es gebe einen Namen für sie: "Nipster".
Nipster seien auf allen Kanälen aktiv, um ihre Hass-Botschaften zu verbreiten. Dazu gehörten etwa eine faschistische Kochshow für Veganer auf Youtube, Live-Politsendungen garniert mit Nazi-Musik im Internet, lärmige Flashmobs gegen kulturelle Veranstaltungen [...].




03.07.2014  spiegel.de: Internetfilter in Großbritannien - Jede fünfte Website bleibt hängen

Die britischen Internet-Filter sieben offenbar ziemlich viel aus. Laut Digitalaktivisten bleiben 19.000 der 100.000 beliebtesten Seiten in mindestens einem Filter hängen. Auch offenkundig harmlose Angebote sind betroffen.



03.07.2014  lvz.de: Mobiles Internet auf dem Vormarsch

Laut einer Studie der TU Dresden ist die mobile Nutzung des Internets bei sächsischen Schülern auf dem Vormarsch. [...] Grundsätzlich nehme das Internet als Träger verschiedener Medien eine zentrale Stellung in der Mediennutzung ein, so die Studie weiter.



02.07.2014  heise.de: Neue Reklame - Twitter erlaubt direkte Installation von iOS-Anwendungen

Der Kurznachrichtendienst Twitter hat eine neue Werbeform angekündigt. Künftig soll es innerhalb der offiziellen iOS-Anwendung der Firma möglich sein, Reklame für Apps zu platzieren, die User dann auch gleich installieren können.



02.07.2014  sueddeutsche.de: 30 Millionen gegen rechts

Das Programm soll helfen, wo Rechtsradikale versuchen, "die Gesellschaft zu unterwandern": Mit 30,5 Millionen Euro fördert das Familienministerium Projekte gegen rechts. Dabei ändert Ministerin Schwesig den Kurs ihrer Vorgängerin.



30.06.2014  pressebox.de: klicksafe Preis 2014 für die 'fragFINN-App' und das Projekt 'Digitale Helden'

Der klicksafe Preis für Sicherheit im Internet geht in diesem Jahr an den fragFinn e.V. und die Gemeinnützige Digitale Helden GmbH in Vorgründung. [...] Mit dem klicksafe Preis für Sicherheit im Internet prämiert die EU-Initiative Webangebote und Projekte, die einen herausragenden Beitrag zur sicheren Nutzung des Internets leisten.



27.06.2014  presseportal.de: Deutsches Kinderhilfswerk fordert vorinstallierte Jugendschutzprogramme auf Smartphones, Computern und Fernsehgeräten

Das Deutsche Kinderhilfswerk fordert, auf allen neuen Smartphones, Computern und Fernsehgeräten Jugendschutzprogramme vorzuinstallieren. Dies solle bei der Novellierung des Jugendmedienschutz-Staatsvertrags festgeschrieben werden, verlangte der Präsident der Organisation, Thomas Krüger [...]. Es halte es gerade bei Kindern für "sehr wichtig", dass dies bei allen Angeboten gewährleistet sei.



27.06.2014  n-tv.de: Justizminister packen Cybermobbing an

Beleidigungen im Internet können Kinder in den Selbstmord treiben. Die Justizminister wollen konsequenter gegen Cybermobbing vorgehen und die Opfer besser schützen. Zudem sprechen sie sich für ein bundesweites Korruptionsregister aus.



27.06.2014  dwdl.de: FSF-Chef will klassischen Jugendschutz auch online

Die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) hat in Berlin ihren 20. Geburtstag gefeiert. Geschäftsführer Joachim von Gottberg machte sich dafür stark, den klassischen Jugendschutz auch im Internet umzusetzen.



26.06.2014  focus.de: "Absolut gerechtfertigt" - Neonazis feiern Lynchmörder von Neuenburg

Rund eine Woche ist es nun her, dass Akram Y. in Neuenburg den mutmaßlichen Vergewaltiger seiner Schwester getötet hat. Im Netz wurde teils heftig über Selbstjustiz diskutiert. Dort hat der Täter nun auch unerwartete Unterstützer gefunden.



26.06.2014  computerhilfen.de: Alle 7 Minuten am Handy - Jugendliche nutzen Smartphone 3 Stunden am Tag

Die Universität Bonn hat in einer aktuellen Studie das Nutzungsverhalten vom Handy bei Jugendlichen untersucht: Bei durchschnittlich 16 Wach-Stunden pro Tag wird das Handy alle 7 Minuten herausgeholt - das sind drei Stunden pro Tag! Schuld sollen vor allem die Apps WhatsApp und Facebook sein [...].



25.06.2014  derstandard.at: Wie die Gratisspielbranche lügt und tickt

Ein ehemaliger Marketing-Experte einer Web-Game-Firma blickt hinter die Kulissen. [...] [...] auch Kinder spielen, obwohl die AGBs sie ausschließen. Das Alter wird aber nicht geprüft. Einige Spiele haben extra niedliche Cartoongrafik und sind noch einfacher als andere, sprechen also Kinder gezielt an.