Aktuelle Meldungen zum Jugendschutz in Telemedien

Hier stehen die letzten 30 News, ältere finden Sie im Archiv.

29.01.2015  n-tv.de: Frankreich startet "Anti-Dschihad"-Kampagne

Die französische Regierung reagiert auf die steigende Zahl radikaler Islamisten mit einer "Anti-Dschihadisten"-Kampagne. Auf einer Internetseite soll sowohl über islamistischen Terror aufgeklärt als auch Hilfe für Angehörige angeboten werden.



29.01.2015  spiegel.de: Bundestag - Rechtsausschuss diskutiert neue Facebook-AGBs

Am Freitag will Facebook seine Geschäftsbedingungen ändern. Das Ziel sei es, die Nutzung des Dienstes zu vereinfachen. Gleichzeitig aber werden Daten erhoben und verknüpft. Nach einer Diskussion im Bundestag blieben einige Fragen offen.



29.01.2015  stern.de: Auch Siebenjährige haften, wenn sie mobben

Schon immer wurde auf Schulhöfen getratscht und gelästert, wer nicht cool war, war Opfer. Doch seitdem Kinder Smartphones besitzen, wurde Mobbing gefährlich. Manchmal helfen nur rechtliche Schritte.



29.01.2015  zeit.de: Facebook steigert Umsatz dank Smartphone-Werbung

Das Unternehmen hat mit seinem Umsatz von 3,9 Milliarden Dollar die Erwartungen übertroffen. Das verdankt Facebook auch der Werbung auf mobilen Geräten.



28.01.2015  spiegel.de: Hollande will Netzwerke für Hassreden verantwortlich machen

Machen sich Netzwerke wie Facebook und Twitter mitschuldig, wenn dort Extremisten Hassreden verbreiten? Frankreichs Präsident François Hollande sieht das so. Er will die Betreiber stärker in die Verantwortung nehmen.



28.01.2015  fr-online.de: Twitter führt Gruppennachrichten ein

Neues bei Twitter: Der Kurzmitteilungsdienst will, dass sich Nutzer besser auch im kleinen Kreis austauschen können. Außerdem wird es einfacher, bis zu 30 Sekunden lange Videos zu teilen. Damit wagt sich Twitter ins Terrain von Rivalen.



28.01.2015  ndr.de: YouNow - Livesendung aus dem Kinderzimmer

Die Videoplattform YouNow erobert das Netz. Der Streamingdienst löst zurzeit besonders bei Kindern und Jugendlichen Begeisterungsstürme aus. Per Webcam kann jeder, der einen Facebook-, Google-, oder Twitteraccount hat, Videos ins Netz stellen.



28.01.2015  blog.neon.de: Die Löwenbändiger

Salafisten kämpfen gegen Freiheit, Toleranz und Demokratie. Aber wie kämpft man eigentlich gegen den ­Salafismus?



27.01.2015  spiegel.de: Twitter - US-Rassisten am Internet-Pranger

In den USA jagen Blogger Rassisten in sozialen Netzwerken, um sie bei ihren Arbeitgebern anzuschwärzen. Die Kündigung folgt manchmal binnen Stunden.



27.01.2015  jetzt.de: Mord und Marketing

"Was das Branding angeht, machen die einfach sehr viel richtig": Der Kommunikationsexperte Stephan Rebbe erklärt, warum der IS junge Menschen anspricht.



27.01.2015  shz.de: : YouNow - "Das ist gefährlich"

Lustiger Zeitvertreib oder besorgniserregenden Trend? Jugendschützer sehen in der Live-Streaming-Plattform YouNow eine große Gefahr für Jugendliche. Auch Youtube-Stars warnen ihre Fans.



26.01.2015  welt.de: Der Kampf gegen Cyberbullies

Die USA setzt auf Rechtssprechung - Deutschland auf Prävention



26.01.2015  welt.de: Kinderpornographie - Vom Schreien der Bilder

Hinter Posingbildern, wie sie der Ex-SPD-Bundestagsabgeordnete Edathy bestellte, stehen unfassbare Schicksale. Wer sich damit konfrontiert, wird es nicht mehr los - Selbstbeobachtung einer Mutter.



26.01.2015  heise.de: Justizministerium kritisiert Facebooks neue Datenschutzregeln

Am 30. Januar sollen Facebooks neue Datenschutzregeln in Kraft treten. Das Justizministerium fürchtet eine übermäßige Datensammelei für Werbezwecke. Nutzer sollten selbst entscheiden dürfen, ob die AGB aktiv werden.



26.01.2015  standard.at: Anonymous erklärt Pädophilen den Krieg

Hackerkollektiv will gezielte Aktionen im Deep Web durchführen und Kinderporno-Ringe offenlegen



26.01.2015  sueddeutsche.de: Die Macht der Terror-Tweets

Terroristen benutzen das Internet für ihre Propaganda - die Inhalte werden oft nicht gelöscht.



23.01.2015  spiegel.de: Twitter-Nutzer sehen jetzt verpasste Tweets

Auch wer offline war, soll nichts verpassen: Twitter zeigt nun seinen Nutzern bestimmte Tweets nachträglich in einer Zusammenfassung. Für iPhone-Nutzer ist die Funktion schon freigeschaltet.



23.01.2015  stern.de: 'Mach deinen Dreck weg und entschuldige dich'

Die Jugendministerin war da und auch die Youtube-Stars Daaruum und Marie Meimberg. Die Aktion "361°" gegen Cybermobbing war ein Erfolg. Und es gab jede Menge Tipps.



22.01.2015  heise.de: Familienministerin Schwesig setzt sich gegen Mobbing im Netz ein

Bösartige Kommentare, ohne Erlaubnis verbreitete Fotos, ständige Lästereien: Mobbing im Internet kann die Opfer schwer treffen. In einer Youtube-Aktion wurden nun Gegenstimmen gesammelt. Die Botschaft: Gemeinsam sind wir stark.



22.01.2015  heise.de: Whatsapp bekommt Webclient

Whatsapp nähert sich dem Desktop an: Mit einem neuen Webclient lässt der Messenger auch im Chrome-Browser nutzen. Nutzer von iOS müssen leider draußen bleiben.



19.01.2015  tagesschau.de: YouTuber bekämpfen Islamfeindlichkeit

"Pegida" und Islamfeindlichkeit rufen jetzt auch prominente YouTuber auf den Plan. Sie haben die Kampagne #YouGeHa - YouTuber gegen Hass - ins Leben gerufen und klären ihr Publikum zum Beispiel über den Islam auf.



19.01.2015  derstandard.at: Überlebenskünstler - Myspace wächst dank junger User

Vorjahresvergleich zeigt starken Zulauf - Plattform erreicht in den USA 50 Millionen Menschen monatlich



19.01.2015  faz.net: Nächste Runde - Paradies

Ist es wirklich der Islam, zu dem sich jugendliche Terroristen bekennen? Oder nicht vielmehr die Religion der Ego-Shooter und cool geübter Aggression?



16.01.2015  spiegel.de: Umgang mit Gewaltvideos - Facebook experimentiert mit Warnhinweisen

Vor Videos mit potenziell verstörendem Inhalt könnte Facebook künftig Warnhinweise platzieren. Aus dem Netz nehmen will das Netzwerk Clips wie den, der die "Charlie Hebdo"-Attentäter zeigt, aber nicht.



14.01.2015  watson.ch: "Man kann sich auch strafbar machen, ohne aktiv zu sein"

Wer jemanden übers Internet belästigt, bedroht oder verleumdet, kann strafrechtlich verfolgt werden. Was das bedeutet und was jeder tun kann, dass es nicht soweit kommt, erzählt die Medienexpertin Eveline Hipeli im Gespräch.



13.01.2015  stern.de: Das ist die gemeinste Seite im Netz

Auf "The Dirty" kann jeder Mann Bilder von Frauen hochladen, sie beleidigen und verleumden. Der Eigner Nik Richie wurde mit der Masche berühmt. Auf seiner Seite feiert er kranke Frauenideale.



13.01.2015  golem.de: Instagram schließt Sicherheitslücke

Private Fotos sind wieder privat: Instagram hat eine Sicherheitslücke geschlossen, durch die öffentlich geteilte Fotos seiner Nutzer für alle sichtbar blieben, auch wenn die Privatsphäre-Einstellungen später geändert wurden.



13.01.2015  heise.de: Microsoft meldet Kinderpornografie in Cloud-Diensten an deutsche Ermittler

US-amerikanische Cloud-Anbieter scannen hochgeladene Inhalte automatisch nach kinderpornografischem Material. Meldungen über Verdachtsfälle werden auch an deutsche Ermittlungsbehörden weitergegeben.



13.01.2015  latimes.com: Tinder buys Tappy

Tinder, the West Hollywood-based dating app, announced Monday it will buy Tappy, a disappearing-photo messenging app similar to Snapchat..



12.01.2015  spiegel.de: "Charlie-Hebdo"-Anschlag - Facebook und YouTube zeigen Video vom Tod des Polizisten ungekürzt

Ein von vielen Redaktionen entschärftes Amateurvideo zeigt, wie die Pariser Attentäter einen Polizisten töten. Bei Facebook und YouTube lässt sich der Clip in voller Länge finden - trotz Beschwerden von Nutzern.