Aktuelle Meldungen zum Jugendschutz in Telemedien

Hier stehen die letzten 30 News, ältere finden Sie im Archiv.

28.04.2015  bildungsspiegel.de: Medienkompetenz - Eltern setzen auf stärkeren Kinder- und Jugendmedienschutz

Eltern benötigen Informationen zur altersgerechten Internetnutzung ihrer Kinder bereits ab dem frühen Kindesalter, dies zeigt die DJI-Studie "Digitale Medien: Beratungs-, Handlungs- und Regulierungsbedarf aus Elternperspektive".



21.04.2015  zdnet.de: Twitter unterstellt sich irischem Datenschutzgesetz

Twitter hat angekündigt, dass es seine weltweiten Nutzerdaten mit Ausnahme der von US-Amerikanern ab 18. Mai entsprechend irischen Gesetzen behandeln wird. Dies gilt für Twitters Kerndienst ebenso wie für den Live-Videostreaming-Dienst Periscope und seinen rufnummernbasierten Authentifizierungsdienst Digits.



21.04.2015  heise.de: Netflix - Videos über HTTPS und neutrale Netze

Mit dem Umstieg von HTTP auf HTTPS für die Videoströme will Netflix seine Nutzer besser vor einer Ausspähung schützen. Außerdem bezieht der Videodienstleister Stellung im Streit um die Netzneutralität.



21.04.2015  futurezone.at: Twitter ermöglicht Direktnachrichten von jedem

Auf dem Kurznachrichtendienst können künftig auch Direktnachrichten von Nutzern erhalten werden, denen man nicht folgt.



16.04.2015  heise.de: Google will mehr kinderfreundliche Apps für den Play Store

Google plant einen neuen Bereich für den Play Store, der sich an Kinder und Familien richten soll. Im Rahmen des neuen "Designed for Families"-Programms können Entwickler entsprechende Apps unter Berücksichtigung konkreter Richtlinien einreichen.



15.04.2015  welt.de: Wie Facebook von rechten Hetzern missbraucht wird

Immer mehr Rechte nutzen soziale Netzwerke wie Facebook und pöbeln gegen Politiker und Flüchtlinge. Manchmal drohen sie mit roher Gewalt. Müssen die Plattformen endlich einschreiten?



15.04.2015  welt.de: Manuela Schwesig will neues Jugendschutzgesetz

Alle sind online, aber die dazugehörigen Jugendschutzgesetze stammen noch aus der digitalen Steinzeit. Familienministerin Schwesig will das jetzt ändern - und auch die Wirtschaft an Bord holen.



15.04.2015  futurezone.at: Stopline - Starker Melde-Anstieg von Kinderpornografie

Im Vorjahr gingen 8800 Internet-Hinweise bei der Meldestelle für Kinderpornografie und Nationalsozialismus ein. Doch trotz großen Erfolgs sollen EU-Förderungen gekürzt werden.



13.04.2015  zeit.de: Streamingdienst YouNow will Jugendschutz stärken

Der in Deutschland umstrittene Streaming-Dienst YouNow will deutlichere Regeln für jugendliche Nutzer schaffen. [...] YouNow trat jetzt dem Verein Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM) bei, der sich um Jugendschutz bei Online-Angeboten kümmert.



13.04.2015  zeit.de: YouTube plant werbefreie Videos gegen Gebühr

Die Google-Tochter YouTube will eine weitere Einnahmequelle erschließen: Nutzer sollen künftig Videos ohne Werbung anschauen können, falls sie dafür zahlen.



07.04.2015  heise.de: Betreiber sozialer Netzwerke haften für Beiträge anonymer Nutzer

Nach einem Urteil des OLG Dresden haften Betreiber sozialer Netzwerke für ehrenrührige oder geschäftsschädigende Beiträge anonymer Nutzer, sofern sie von diesen konkreten Rechtsverstößen Kenntnis haben.



07.04.2015  spiegel.de: YouTube Kids - Beschwerde wegen Verletzung der Werberichtlinien

Wo hört der Inhalt auf und wo fängt die Werbung an? In YouTubes Kinder-App sei dies nicht klar erkennbar, monieren mehrere Verbraucherverbände in den USA.



07.04.2015  techcrunch.com: Twitter Officially Launches Its "Retweet With Comment” Feature

Twitter just officially launched its "retweet with comment” feature, which it began testing last summer. "Retweet with comment” allows users to embed a tweet in their own tweets, which lets them get around Twitter’s 140-character limit when they write their own commentary. The feature is now available on Twitter’s site and iPhone app and will be available on its Android app soon.



07.04.2015  spiegel.de: Facebook-App Riff: Nutzer kleben ihre Clips aneinander

Mit der neuen App Riff will Facebook die Nutzer dazu bewegen, ihre Kurzclips zu Gemeinschaftsvideos zu verknüpfen. Doch die Filmer riskieren dabei, die Kontrolle über ihre Videos zu verlieren.



07.04.2015  faz.net: Facebook baut WhatsApp ein

Mit der Facebook-App kann man jetzt auch Status-Updates per WhatsApp verschicken. Schließt Facebook jetzt WhatsApp mit seinen traditionellen Apps zusammen?



01.04.2015  infosat.de: Isabell Rausch-Jarolimek übernimmt Bereichsleitung Jugendmedienschutz der KJM

Isabell Rausch-Jarolimek leitet ab 1. April den Bereichs Jugendmedienschutz in der Gemeinsamen Geschäftsstelle der Medienanstalten in Berlin. Sie löst Birgit Braml ab, die den Bereich von April 2013 an leitete und aufgebaut hat, teilte die Kommission für Jugendmedienschutz der Landesmedienanstalten mit.



31.03.2015  heise.de: Android - Mit WhatsApp kann man jetzt per VoIP telefonieren

Die Android-Version von WhatsApp ermöglicht nun auch Anrufe direkt in der Anwendung. Die laufen dann über das Internet. Vor dem nun erfolgten Update konnten sich die Nutzer lediglich Audiobotschaften hin und her schicken.



30.03.2015  welt.de: Facebook-Messenger greift Amazon und YouTube an

Ein soziales Netzwerk zu sein reicht Facebook nicht mehr aus. Es wird zu einer Plattform für Videos, Apps und Onlinehandel. Das machte das Unternehmen auf seiner Entwicklerkonferenz F8 deutlich.



30.03.2015  heise.de: Jedes dritte Spiel ist ein Downloadkauf

2013 war noch jedes fünfte Spiel ein Download-Kauf, 2014 schon fast jedes dritte. Allerdings sind Downloads bei PC-Spielern deutlich beliebter als bei Konsolen-Fans.



27.03.2015  spiegel.de: Chats bei Tinder - Entwickler täuscht Männer mit Fake-Profilen

Ein Computer-Ingenieur will ein Zeichen setzen gegen den teilweise rüden Umgangston bei Tinder. Mit gefälschten Profilen lockt er Männer in eine Falle - und lässt sie unwissentlich miteinander flirten. Die Dialoge hat er veröffentlicht.



26.03.2015  stern.de: Großer Streit um kleine Facebook-Bildchen

1100 Euro Strafe für das Teilen eines Mini-Fotos: Weil ein Facebook-Nutzer einen Link samt Vorschaubild verbreitete, trudelte eine satte Forderung ein. Kommt jetzt eine Abmahnflut?



26.03.2015  infosat.de: BITKOM begrüßt Strategie für Digitale Bildung

Der Digitalverband BITKOM begrüßt den heute von der Großen Koalition in den Bundestag eingebrachten Antrag zur Stärkung der Digitalen Bildung. Demnach sollen die Kompetenzen von Schülern im Umgang mit digitalen Medien sowie ihre IT-Kenntnisse verbessert werden.



26.03.2015  faz.net: Facebook wertet Messenger auf

Facebook will seinem Kurzmitteilungsdienst inmitten verstärkter Konkurrenz einen Schub geben. [Der] Messenger soll zu einer Plattform ausgebaut werden, ebenso wie das auf der Stammseite schon vor Jahren geschehen ist. Von nun an werden Apps von außenstehenden Entwicklern integriert.



26.03.2015  meedia.de: YouTube, Apps und Social Media dominieren Mediennutzung von Jugendlichen

Klassisches Fernsehen verliert bei Jugendlichen zunehmend an Bedeutung, YouTube hingegen bestimmt ihre Mediennutzung immer stärker: Jeder zweite nutzt die Videoplattform täglich. Auch die Nutzung von Social-Media- und Spiele-Apps nimmt zu - wobei Instagram mittlerweile Facebook deutlich abgehängt hat. Dies ergab eine Umfrage im Youth Insight Panel von Bravo.



23.03.2015  sueddeutsche.de: Die Social-Media-Strategie des Islamischen Staats

Junge Menschen ziehen freiwillig in den Krieg für den Islamischen Staat. Welche Rolle spielen soziale Medien bei ihrer Radikalisierung? Ein Gespräch mit Humera Khan, die mit dem Think-Tank Muflehun Anti-Terror-Behörden berät.



20.03.2015  focus.de: BKA-Präsident fordert im Kampf gegen Kinderpornografie neue gesetzliche Regelungen

Im Kampf gegen Kinderpornografie hat der neue Präsident des Bundeskriminalamts (BKA), Holger Münch, vehement eine gesetzliche Neuregelung der Vorratsdatenspeicherung gefordert. "Die Bekämpfung von Kinderpornografie im Internet ist zugleich die Bekämpfung des sexuellen Missbrauchs von Kindern und damit aktiver Kinderschutz", sagte Münch gegenüber dem Nachrichtenmagazin FOCUS.



19.03.2015  zeit.de: Bezahldienst - Wird Facebook das nächste Amazon?

Bald können User sich gegenseitig über Facebooks Messenger Geld schicken. Die Pläne des sozialen Netzwerks sind aber größer. Facebook könnte zur Shopping-Meile werden.



19.03.2015  spiegel.de: Twitter vereinfacht Missbrauchs-Meldungen an Behörden

Künftig soll es in den USA leichter sein, missbräuchliche und bedrohliche Tweets an die Behörden zu melden. US-Medien zweifeln allerdings am Nutzen der Funktion.



19.03.2015  schwaebische.de: 14-Jährige fällt über WhatsApp auf Erpresser herein

Eine 14-Jährige hat einem ihr unbekannten Mann Bilder von sich mit nacktem Oberkörper geschickt. Ihrer 15-jährigen Freundin erzählte sie, dass ein junger Mann vor zwei Wochen mit ihr über WhatsApp Kontakt aufgenommen habe. Wie die Polizei berichtet, habe der Mann nach anfänglichen Schmeicheleien "sexy Bilder" von ihr gefordert, woraufhin sie sich überreden ließ, ein "Oben-ohne-Foto" von sich zu machen.



19.03.2015  sueddeutsche.de: Wie Rechtsextreme von Amazon und Paypal profitieren

Rechte Webseiten nutzen das Affiliate Programm von Amazon, um über Links zu dem Online-Händler Geld einzunehmen. Außerdem regeln manche Seiten ihre Spenden oder andere finanzielle Geschäfte über den Bezahldienst Paypal.
Die amerikanische Anti-Rassismus-Organisation Southern Poverty Law Center spricht von etwa 70 rechten Gruppen, die Paypal nutzen. Auch dem deutschen Portal Jugendschutz.net sind solche Vorfälle bekannt.