Rechtsreferent

jugendschutz.net

LPR-Trägergesellschaft für jugendschutz.net gGmbH

Die LPR-Trägergesellschaft für jugendschutz.net gGmbH sucht einen

Volljuristen als Rechtsreferenten (w/m/d), 39 Std./Woche, nach TV-L 13, befristet bis 30.06.2021 (Elternzeitvertretung), in Mainz.

Wer wir sind…
Als gemeinsames Kompetenzzentrum von Bund und Ländern für den Schutz von Kindern und Jugendlichen im Internet ist es unser Ziel, gutes Aufwachsen mit dem Internet zu ermöglichen. jugendschutz.net wird finanziert von den Obersten Landesjugendbehörden, den Landesmedienanstalten und dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Die Organisation ist an die Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) angebunden und Teil der Medienaufsicht mit gesetzlichem Auftrag (§ 18 JMStV).


Was wir tun…
Wir recherchieren Gefahren im Netz, beispielsweise aus den Themenfeldern Politischer Extremismus, Pornografie, sexualisierte Gewalt, Cybermobbing, Selbstgefährdung, Werbung und Kostenfallen. Wir weisen Anbieter auf Verstöße gegen den gesetzlichen Jugendmedienschutz hin und initiieren Aufsichtsfälle. Wir fordern von Anbietern mehr Vorsorge, um Risiken für Kinder und Jugendliche zu minimieren. Wir kooperieren mit Strafverfolgungsbehörden und Organisationen im In- und Ausland. Wir machen unsere Erkenntnisse auch für politische Entscheidungsträger, pädagogische Fachkräfte und die Öffentlichkeit nutzbar.


Wen wir suchen…
Für unseren Standort in Mainz suchen wir im Rahmen einer bis 30.06.21 befristeten Elternzeitvertretung zur Verstärkung des Justiziariats zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Volljuristen (w/m/d).


Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Bearbeitung grundsätzlicher Rechtsfragen des Jugendmedienschutzes und Beantwortung juristischer Einzelfragen,

  • Erarbeitung von Vorschlägen zur Verbesserung des Kinder- und Jugendschutzes,

  • Zusammenarbeit mit Jugendschutz-Institutionen, Internet-Plattform-Betreibern, der Strafverfolgung sowie mit wissenschaftlichen Stellen im In- und Ausland und

  • Kommunikation rechtlicher Möglichkeiten zur Reduzierung der Online-Risiken für Kinder und Jugendliche in der Fachöffentlichkeit.


Sie bringen mit:

  • zwei erfolgreich abgeschlossene Staatsexamina,

  • nachgewiesene Kenntnisse im Jugendmedienschutz- und/oder Medienrecht,

  • sehr gute Kenntnisse über die Dienste des Internets,

  • ausgeprägte Kommunikations- und Präsentationsstärke,

  • Offenheit, Einsatzfreude und Teamgeist,

  • selbstständiges Handeln, Flexibilität und Bereitschaft zu Dienstreisen,

  • stilsicheres Deutsch und Englisch in Wort und Schrift,

  • Belastbarkeit im Umgang mit drastischen Inhalten.


Wir bieten Ihnen:

  • eine juristische Tätigkeit am Puls der Zeit für ein sichereres Internet für Kinder und Jugendliche,

  • Gestaltungsfreiraum für eigene Ideen

  • ein angenehmes Betriebsklima mit einem motivierten Team

  • Entlastungsberatung und gegenseitige Achtsamkeit

  • einen Arbeitsplatz in zentraler Lage in Mainz

  • attraktive Vergütung mit Jahressonderzahlung nach TV-L 13

  • flexible Arbeitszeiten, Überstundenausgleich, 30 Tage Urlaub/Jahr und

  • eine betriebliche Altersversorgung nach VBL.


Haben wir Ihr Interesse geweckt? Bewerben Sie sich jetzt!
Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung! Für Fragen zum Aufgabenbereich steht Ihnen unser Justiziar Martin Hamsch telefonisch unter 06131 3285-23 oder per E-Mail unter ma(at)jugendschutz.net zur Verfügung.


Bitte senden Sie ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen – unter Angabe der Kennziffer Just-01 – als PDF-Datei bis Donnerstag, 6. August 2020 per E-Mail unter gf(at)jugendschutz.net an den Geschäftsführer der

LPR-Trägergesellschaft für jugendschutz.net gGmbH
Herrn Harald Zehe
Turmstraße 10
67059 Ludwigshafen